Fortbildungsveranstaltungen/ Vorträge

Aktuelles

zurückStartseite.htmlshapeimage_12_link_0

    Veranstaltungen 2021

Weitere

Aktivitäten und Aktionen

finden Sie  in unserem

Archiv

nach obenIntensivkinder.htmlshapeimage_15_link_0

Derzeit bieten wir Corona bedingt keine eigenen Fortblidungsveranstaltungen an.

Wir teilen jedoch immer wieder unsere Erfahrungen in Form von Vorträgen in Seminaren und auf Kongressen.

Sprechen Sie uns an!

Aktuelles zum IPReG

IntensivLeben
in der
PresseIntensivLeben_in_der_Presse_2020.htmlIntensivLeben_in_der_Presse_2020.htmlIntensivLeben_in_der_Presse_2020.htmlshapeimage_21_link_0shapeimage_21_link_1shapeimage_21_link_2
Positions-papier
Angehörige
Gesetzesentwurf Stärkung Rehabilitation und Intensivversorgung.pdfAktuelles_files/201211_%20Positionspapier%20betroffene%20Angeho%CC%88rige.pdfAktuelles_files/201211_%20Positionspapier%20betroffene%20Angeho%CC%88rige.pdfAktuelles_files/201211_%20Positionspapier%20betroffene%20Angeho%CC%88rige.pdfAktuelles_files/Gesetzesentwurf%20Sta%CC%88rkung%20Rehabilitation%20und%20Intensivversorgung.pdfAktuelles_files/Gesetzesentwurf%20Sta%CC%88rkung%20Rehabilitation%20und%20Intensivversorgung.pdfAktuelles_files/Gesetzesentwurf%20Sta%CC%88rkung%20Rehabilitation%20und%20Intensivversorgung.pdfshapeimage_22_link_0shapeimage_22_link_1shapeimage_22_link_2shapeimage_22_link_3shapeimage_22_link_4shapeimage_22_link_5

 hier geht‘s zu
facebook https://www.facebook.com/IntensivLebenKasselshapeimage_27_link_0

Ende 2019 fand die Auftaktveranstaltung zu unserem Wohnrpojekt in Kooperation mit der Lebenhilfe Kassel statt. Corona bedingt wurden alle bereits geplanten Folgetreffen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Aber seit Januar 2021 geht es endlich weiter!

Unser Ziel: der Aufbau einer selbstbestimmten Wohngruppe für junge erwachsene Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf und solchen mit hohem Bedarf an Behandlungspflege.

Interessiert?   

Auch wenn Sie bei den ersten Veranstaltung nicht dabei waren, können Sie an dem angekündigten  Treffen teilnehmen oder auch zu jedem anderen Zeitpunkt jederzeit unverbindlich dazustoßen. 

Sie sind herzlich willkommen!

Anmeldung bis 19.06.2021

nächstes Onlinetreffen für Projektinteressierte

Zusammenleben - Junges Wohnen für besondere Menschen

31. August 2021, 20:00 Uhr, via Zoom

ARD Tagesthemen    02.07.2020https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-7613.html?fbclid=IwAR0mnBPbwAqVyKRMRJkpTM1DXmFVX0DCY_hEk5HEmRiY-1VmrDnDtq1QXPUhttps://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-7613.html?fbclid=IwAR0mnBPbwAqVyKRMRJkpTM1DXmFVX0DCY_hEk5HEmRiY-1VmrDnDtq1QXPUshapeimage_31_link_0

Trotz der vielen Proteste gegen das Intensivpflege und Rehabilitationsstärkungsgesetz - GKV-IPReG wurde das Gesetz vom Bundesrat für rechtskräftig erklärt.


Damit drohen bei der Ausgestaltung der Richtlinie für außerklininische Intensivpflege Einschränkungen für die freie Wohnortwahl von beatmeten Menschen und eine Umverteilung der Finanzierung zu Lasten der Patienten und ihrer Angehörigen. Das verunsichert uns und viele andere Betroffene weiterhin.


Daher haben wir uns mit anderen etablierten Angehörigenvereinen zusammengetan und haben die im Regelungsumfang der AIP Richtlinie aus unserer Sicht wesentlichen Anforderungen und Leistungen für eine bedarfsgerechte Versorgung von chronisch intensivpflichtigen Patienten in einem Positionspapier stichpunktartig zusammengefasst und dem G-BA vorgelegt.

Unsere Arbeit im Überblick:

Intensiv-Café live im LIVESTREAM

  1. 20.März 2021, ab 11:00 Uhr

mit Wortakrobatin „Leticia Wahl

Leticia Whal 2020

© MachmaMachma

Kennlerntreffen der Projektinteressierten

„Zusammenleben - Junges Wohnen für besondere Menschen“

23. Januar 2021

11 - 12:30 Uhr,

via Zoom


Anmeldung erforderlich!

IntensivCafé-Trostpflaster

auf unserem       YouTubekanal

Eine kleine humorvolle Auszeit für Euch und Eure Kinder! (Noch bis September abrufbar)

von und mit Leticia Wahl

IntensivLeben war als Netzwerkpartner des Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. in die Erstellung des Pflege-Thermometer 2021 eingebunden.

Wir bitten alle betroffenen Familien und Netzwerkpartner sich bis zum 30. August an der Studie zu beteiligen, damit die Lebenswirklichkeit von intensivpflichtigen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in dieser wichtigen Datenerhebung zur aktuellen Versorgungssituation angemessen berücksichtigt wird. Denn nur auf Basis derartiger  umfassender und unabhängiger Erhebungen wird künftig eine bedarfsgerechte Versorgung möglich sein.

Jetzt beteiligen!

Pflege-Thermometer 2021